Aus den Mary Baker Eddy Papers: Anträge auf Behandlung

Auch nachdem sich Mary Baker Eddy von der öffentlichen Praxis der Christlichen Wissenschaft zurückgezogen hatte, um sich auf das Schreiben und Lehren zu konzentrieren, erhielt sie häufig Briefe von Menschen, die nach Heilung suchten.

Lesen Sie den folgenden Briefwechsel, in dem Eddy behutsam auf eine solche Bittstellerin, Celia Wight, einging, ihr Buch Wissenschaft und Gesundheit anbot und eine Praktikerin der Christlichen Wissenschaft empfahl, die ihren Fall übernehmen konnte.


Ausgabetitel: Celia P. Wight an Mary Baker Eddy, 25. März 1884

Verfasser: Celia P. Wight*
Empfänger: Mary Baker Eddy
Datum: 25. März 1884
Dokument: 587.60.017
Manuskriptbeschreibung: Handgeschrieben von Celia P. Wight auf liniertem Briefpapier aus Boston Highlands, Massachusetts.

Boston Highlands
25. März 1884

Sehr geehrte Mrs. Eddy,

empfangen Sie Patienten und wenn nicht, an welchen derjenigen, die Sie unterrichtet haben, würden Sie jemanden weiterempfehlen, der an Rheumatismus, Dyspepsie und den damit verbundenen Krankheiten leidet? Ich interessiere mich sehr für Ihre Methode der Krankheitsbehandlung: würde es sehr vorziehen, Sie selber aufzusuchen – und bin trotzdem zufrieden mit jedem, den Sie mir empfehlen,

Hochachtungsvoll
Celia P. Wight
Nr. 6. Fountain Hill
B. H.1


Ausgabetitel: Mary Baker Eddy an Celia P. Wight, 30. März 1884

Verfasser: Mary Baker Eddy
Empfänger: Celia P. Wight
Datum: 30. März 1884
Dokument: L10631
Manuskriptbeschreibung: Handgeschrieben von Mary Baker Eddy auf liniertem Briefpapier des Lehrinstituts für Metaphysik in Massachusetts** verfasst.

Boston, 30. März 1884
Fräulein Wight

Sehr geehrte Dame,

Sie haben, so hoffe ich, nicht daran gezweifelt, dass ich mich liebevoll Ihres Anliegens vom 25. des Monats annehmen würde. Die Klagen so vieler Betroffener machen mich manchmal traurig. Jedoch ist dies meine Freude – zu wissen, dass es eine Salbe in der Christlichen Wissenschaft gibt.2 Es ist mir nicht möglich, im Bereich des Heilens weitreichender zu arbeiten als durch meine Bücher und Vorträge. Ich bekomme ständig Briefe, in denen die Leute mir schreiben, dass sie durch mein Werk Wissenschaft und Gesundheit geheilt wurden, indem sie es einfach durchgelesen haben.

Haben Sie dieses Buch? Ich kann es Ihnen mit der Post schicken, falls Sie dies wünschen und es nicht bereits besitzen.

Anbei finden Sie die Visitenkarte einer Praktikerin der Christlichen Wissenschaft. Sie ist jünger als einige andere, die so viele Patienten haben, dass sie nicht bereit sind, Ihren Fall anzunehmen – aber sie hat gute Heilungen erzielt.

Sehr aufrichtig
M B G Eddy

*Celia P. Wight

Celia P. Wight (ca. 1839–1912) wurde in Topsham im US-Bundesstaat Maine geboren und starb in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts. Sie war von Beruf Hutmacherin, und obwohl sie ihr Interesse daran bekundete, Unterricht bei Mary Baker Eddy zu nehmen, gibt es keine Aufzeichnungen darüber, dass sie dies auch tat.

**Lehrinstitut für Metaphysik in Massachusetts

Das Lehrinstitut für Metaphysik in Massachusetts war eine Institution, die Mary Baker Eddy gründete, um die Christliche Wissenschaft, ihr theologisches und metaphysisches Heilsystem, zu lehren. Seine Satzung wurde 1880 verfasst und am 31. Januar 1881 offiziell veröffentlicht.

Eddy war Präsidentin des Lehrinstituts und zunächst die einzige Lehrerin. Zu den Themen, die sie behandelte, gehörten Pathologie, Ontologie, Therapeutik, Moralwissenschaft und für die Behandlung von Krankheit ausgelegte Metaphysik. Es wurden die „Elementarklasse“ und die „Lehrerbildungsklasse“ angeboten. Der Elementarunterricht in der Christlichen Wissenschaft gründete sich auf das Kapitel „Zusammenfassung“ in Wissenschaft und Gesundheit und lehrte die Schüler, christlich-wissenschaftliche Heiler zu sein.

Im Jahr 1884 wurde die Lehrerbildungsklasse eingeführt, um Lehrer und Lehrerinnen der Christlichen Wissenschaft auszubilden. Die Schüler dieser Klassen kamen hauptsächlich aus den Vereinigten Staaten und kehrten nach ihrem Abschluss in ihre Heimat zurück, um ihren eigenen Elementarunterricht in der Christlichen Wissenschaft abzuhalten. Unterricht für Geburtshilfe wurde später in den Lehrplan des Lehrinstituts für Metaphysik in Massachusetts aufgenommen, um die Heiler der Christlichen Wissenschaft dahingehend auszubilden, bei Geburtsfällen helfen zu können.

Im Mai 1882 eröffnete Eddy an der Columbus Avenue in Boston einen Standort für das Lehrinstitut. Sie schloss das Lehrinstitut im Jahr 1889, gründete aber 1898 den Unterrichtsrat der Ersten Kirche Christi, Wissenschaftler, in Boston, Massachusetts, der die Arbeit des Lehrinstituts heute fortsetzt, indem er alle drei Jahre Lehrerbildungsklassen abhält. Absolventen der Lehrerbildungsklasse halten heute auf der ganzen Welt Elementarunterricht ab.


Kommentierte Dokumente im Original auf der Mary Baker Eddy Papers Website (Website nur auf Englisch):


Die Website Mary Baker Eddy Papers ist ein intensives Unterfangen der Mary Baker Eddy Bibliothek, Mary Baker Eddys Korrespondenz, Predigten und andere Manuskriptmaterialien zu kommentieren und digital zu veröffentlichen.

Print Friendly, PDF & Email
  1. Boston Highlands, Massachusetts, USA
  2. Jer. 8:22 Gibt es denn keine Salbe in Gilead, oder ist kein Arzt da? Warum wird denn die Tochter meines Volks nicht geheilt?