Über uns

Unser Leitbild

Die Mary Baker Eddy Bibliothek bietet der Öffentlichkeit Zugang zu Originalmaterialien. Sie gewährt lehrreiche Einblicke in Mary Baker Eddys Leben sowie in die Ideen, die sie entwickelte. Außerdem macht sie die Besucher mit ihren Schriften vertraut und vermittelt wichtige Erkenntnisse über die Einrichtungen, die sie begründete, und deren heilende Mission.

Über die Bibliothek

Die Mary Baker Eddy Bibliothek wurde 2002 als kulturhistorische Einrichtung eröffnet, in der Menschen die Ideen und Errungenschaften von Mary Baker Eddy (1821–1910) erkunden können. Diese bemerkenswerte Frau überwand zahlreiche Widrigkeiten, um ein bahnbrechendes Buch über Religion, Gesundheit und Spiritualität zu schreiben – Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift. Die Bibliothek wurde als kulturelle und historische Einrichtung gegründet und bietet lehrreiche Erlebnisse, Programme und Ausstellungen. Besonders sehenswert sind das Mapparium® und die Eingangshalle des Verlagsgebäudes.

Die Bibliothek bietet auch einen benutzerfreundlichen Zugriff auf ihre umfangreichen Sammlungen über den Service für Recherche und Quellensuche. Da es sich um Primärquellen handelt, zählen die Sammlungen der Mary Baker Eddy Bibliothek zu den umfangreichsten von bzw. zur Lebensgeschichte einer amerikanischen Frau.

Mary Baker Eddy lebte zu einer Zeit, in der Frauen außerhalb der Ehe kaum Perspektiven und praktisch kein Recht hatten, sich in der Öffentlichkeit zu äußern. Eddy kämpfte sich durch diese Beschränkungen hindurch und half allen Frauen, wichtige Fortschritte in Amerika zu machen. Sie war ihrer Zeit Jahrzehnte voraus und eine Wegbereiterin in Bereichen wie Wirtschaft, Bildung und Verlagswesen. Sie gründete die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, in Boston, Massachusetts.

Print Friendly, PDF & Email