Welche Vorgeschichte hat Mary Baker Eddys Artikel „Ansteckung“?

6. August 2020

Wir konnten keinen spezifischen Hinweis von Mary Baker Eddy im Hinblick darauf finden, was sie dazu bewegt hat, den Artikel „Ansteckung“ zu schreiben.1 Wir wissen jedoch, dass epidemische Krankheiten in der Gegend von Boston, wo Eddy damals lebte, Teil der täglichen Nachrichten waren.

Dieser kurze Artikel wurde erstmals in der Ausgabe des Christian Science Journals vom 4. August 1883 (damals Journal of Christian Science genannt) veröffentlicht. Das war erst die dritte Ausgabe der Zeitschrift. Der Artikel wurde mit geringfügigen Änderungen in der Februar-Ausgabe 1886 nachgedruckt.

Bei der Vorbereitung des Artikels für die Veröffentlichung ihres Buches Vermischte Schriften 1883–1896 im Jahre 1897 nahm Eddy umfangreiche Überarbeitungen vor. Dazu gehörten Änderungen in Bezug auf Psalm 91; sie ersetzte die Verse 5 und 6 durch die Verse 9 und 10. Dieser Psalm ist einer von zwei zitierten Bibeltexten.

Im März 1895 gestattete Eddy ihrer Schülerin Mary F. Berry, einer Praktikerin und Lehrerin der Christlichen Wissenschaft, „Ansteckung“ in der Fassung vom Februar 1886 im Manchester [New Hampshire] Daily Mirror and American erneut zu veröffentlichen. Berry hatte an Calvin A. Frye, Eddys Sekretär, geschrieben und gesagt: „Ich denke, er [der Artikel ‚Ansteckung‘] würde in dieser Zeit, in der die Menschen in solcher Todesangst vor der Cholera leben, viel Gutes bewirken.“2 Zwischen 1883 und 1895 gab es in Manchester die meisten Cholera-Todesfälle im Bundesstaat New Hampshire. In den Jahren 1894 und 1895 verzeichnete die Stadt einen Anstieg derartiger Todesfälle. Dies könnte Berry dazu bewogen haben, ihr Anliegen vorzutragen.3 Wir haben keine Kopie des Artikels, wie er im Mirror and American veröffentlicht wurde.

Es ist erwähnenswert, dass der 91. Psalm für Eddy von großer Bedeutung war. Ihr ganzes Leben lang hat sie sich beim Schreiben und Lehren, bei öffentlichen Ansprachen und sogar bei der Gründung der Christlichen Wissenschaft darauf gestützt. In einem Zeitungsinterview im April 1901 wurde sie gefragt: „Worauf basiert die Christliche Wissenschaft?“ Dies war ihre Antwort:

Ich kann Ihnen sagen, worauf ich meine Auffassung von Religion gegründet habe und worauf ich, soweit es an mir liegt, deren Fundament in der Christlichen Wissenschaft gelegt habe: die Zehn Gebote, der 91. Psalm, die Bergpredigt, die Offenbarung des Johannes.“4

Print Friendly, PDF & Email
  1. Vermischte Schriften 1883–1896, 228–229.
  2. Mary F. Berry an Calvin A. Frye, 20. März 1895, IC369.49.007.
  3. Report Relating to the Registration and Return of Births, Marriages, Divorces and Deaths in New Hampshire [Bericht über die Registrierung von Geburten, Eheschließungen, Scheidungen und Todesfällen in New Hampshire], Band 15, 406.
  4. Joseph I. C. Clarke, My Life and Memories [Mein Leben und meine Erinnerungen] (New York: Dodd, Mead, 1925), 337.