Wurden nach 1910 noch Änderungen an Wissenschaft und Gesundheit vorgenommen?

10. Februar 2021

Wir werden gelegentlich gefragt, ob an Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift nach Mary Baker Eddys Ableben am 3. Dezember 1910 noch etwas geändert wurde.

Gegen Ende jenes Jahres hatte Eddy noch ihre letzten Überarbeitungen an dem Buch vorgenommen. Im November bat sie, ihr Bild zu entfernen und autorisierte ihre abschließenden Änderungen am Text.1 Diese Änderungen wurden Anfang 1911 in den Druck übernommen.

Seitdem hat Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, (die Mutterkirche) am Wortlaut von Eddys Text nichts geändert. Vielmehr hat der Vorstand der Christlichen Wissenschaft (der Herausgeber) unmissverständlich festgestellt, dass Eddys ursprünglicher englischer Text in Wissenschaft und Gesundheit niemals abgeändert werden wird. Das Erscheinungsbild des Buches (Typografie und Layout) hingegen hat sich über die Jahre in manchen Ausgaben gewandelt.2

Nach 1910 wurden zwei Änderungen bei den Zeugnissen im Kapitel „Früchte“ vorgenommen. Seit dieses Kapitel erstmalig 1902 in der 226sten Ausgabe von Wissenschaft und Gesundheit erschienen ist, wurden fünfmal Zeugnisse ausgetauscht. Das erste Mal geschah dies Anfang 1907, als im Laufe einer großen Revision des Buches alle Zeugnisse bis auf eines ersetzt wurden.3 Zwei Zeugnisse wurden danach mit Eddys Genehmigung entfernt. Sie wurden durch fünf neue Zeugnisse ersetzt. Nach Eddys Ableben wurden noch zwei weitere entfernt, weil die Verfasser aufgehört hatten, die Christliche Wissenschaft zu studieren, oder ihr Lebenswandel die Lehren der Christlichen Wissenschaft nicht mehr repräsentierte – das eine 1912 und das andere 1925, wobei der Herausgeber ein neues Zeugnis als Ersatz einfügte.

Im Juni 1907 wurde Eddy darüber informiert, dass einer der neuen Zeugnisgeber, der Schauspieler Frank Roberts aus New York City, kurz zuvor gestorben war. Ein Nachruf erklärte, er habe ein Schauspielengagement wegen Krankheit aufgegeben und sei „nach nur wenigen Tagen der Krankheit“ in einem privaten Krankenhaus in Buffalo verstorben.4 Wir haben keine weitere Kenntnis über Roberts Tod oder darüber, was Eddy diesbezüglich mitgeteilt wurde. Am 21. Juni schrieb ihr Sekretär H. Cornell Wilson an den Herausgeber von Wissenschaft und Gesundheit:

Ein Brief, den ich soeben erhalten habe, informiert mich darüber, dass Mr. Frank Roberts, der Schauspieler, verstorben ist. Es wird weiter dargelegt, dass das Kapitel „Früchte“ in den jüngsten Ausgaben von Wissenschaft und Gesundheit ein Zeugnis des verstorbenen Mr. Roberts enthält. (Siehe S. 659). Vor Vollendung des neuen Buches sollte, wie ich höre, dieses Zeugnis herausgenommen werden.5

Dieses Vorkommnis wurde Eddy berichtet, während ein Korrekturleser gerade die Druckplatten für „Früchte“ überprüfte.6 Sie teilte dem Korrekturleser mit, dass das Zeugnis ersetzt werden solle. „Nachdem mir soeben mitgeteilt wurde, dass der fragliche Verfasser verstorben ist, stimme ich zu …, dass es wichtig ist, ein anderes Zeugnis einzufügen, um den Platz in W & G zu füllen.“7 Roberts Zeugnis „Verlangen nach Spirituosen geheilt“ (657–660) wurde durch vier Zeugnisse ersetzt: „Das Lehrbuch macht Operation überflüssig“ (657–658), „Nierenkrankheit und Augenleiden geheilt“ (658–659), „Darmleiden geheilt“ (659–660) und „Geheilt durch das Lesen des Lehrbuchs“ (660).

Ein anderes Zeugnis wurde 1909 auf Eddys Anweisung entfernt. In jenem Januar leitete der Vorstand der Christlichen Wissenschaft ein Statement von Annie R. Michael, einer Lehrerin der Christlichen Wissenschaft, und von Hattie J. Stevens, einer Praktikerin der Christlichen Wissenschaft, an Eddy weiter. Sie äußerten sich besorgt über ein Zeugnis mit dem Titel „Krebs geheilt“ von Nellie C. Cramer aus Oneonta, New York (600–601). Stevens berichtete, dass Cramer „eine öffentliche Person“ sei und „die Kirche als Deckmantel“ benutze, um ihr unlauteres und unaufrichtiges Leben zu verbergen. Stevens hatte den Eindruck, dass Cramers Aktivitäten in ganz Oneonta weithin bekannt seien und dass sie, wenngleich sie nie Mitglied der Kirche dort war, auch keine Gottesdienste mehr besuchte.8 Michael äußerte, Cramer habe „kein ehrliches Verlangen“ und das Zeugnis „hat uns mehrere Male in Schwierigkeiten und Verlegenheit gebracht und ich bin sicher, Sie werden ebenso wie wir froh sein, es herauszunehmen.“9 Am 30. Januar beauftragte Eddy ihren Herausgeber, Allison V. Stewart: „Bitte entfernen Sie es und wählen ein gutes aus und setzen es an seine Stelle.“10 Das Zeugnis wurde ersetzt durch „Rheumatismus geheilt“ (600–601).

Das erste Mal nach Eddys Ableben wurde 1912 ein Zeugnis entfernt. Gegen Ende des Jahres 1910 schrieb eine Leseraum-Bibliothekarin aus Kansas City, Missouri, an Stewart als Herausgeber der Schriften Mary Baker Eddys. Sie war besorgt wegen eines Zeugnisses mit dem Titel „Eine unschätzbare Wohltat“ von Newton R. Fuller (698–699):

Ein Mr. Fuller, der jetzt hier lebt und 3. Kirche besucht, behauptet, dies sei sein Zeugnis. Sie werden feststellen, dass er sagt, er sei ein völlig gesunder Mann, doch würde man dieser Aussage auf den Grund gehen, müsste man nun erkennen, dass dies bei weitem nicht den Tatsachen entspricht. Ich weiß nicht, wie man diesen Anspruch bezeichnen würde, entweder Rheumatismus oder Lähmung, er zieht einen Fuß nach und kann einen Arm nicht benutzen. Er wirkt nicht immer vernachlässigt, doch weder seine Kleidung noch er selbst sind je sauber. Er kommt oft in den Leseraum und spricht eher wie ein Kind denn wie ein Mann. Man sagte mir, dass seine gegenwärtige physische Verfassung seit etwa zwei Jahren bestehe.11

Im Juli 1911 bat Stewart das Komitee für Veröffentlichungen der Christlichen Wissenschaft für Missouri, Fullers „gegenwärtigen Zustand“ unauffällig zu überprüfen.12 Auf den Empfang eines Berichtes hin antwortete Stewart: „Sie haben gewiss große Mühen auf sich genommen, um den Sachverhalt zu klären, und Ihr Bericht über Mr. Fuller ist umfassend und aussagekräftig. Ich werde den Bericht den entsprechenden Stellen vorlegen und habe keinen Zweifel daran, dass in der Angelegenheit etwas unternommen werden wird.“13 Das Zeugnis wurde 1912 entfernt und nicht ersetzt.

Ein zweites Zeugnis wurde nach Eddys Ableben im Jahr 1925 entfernt. Von Belle B. Coleman (später Belle B. Bartram) war ein Bericht mit dem Titel „Geisteskrankheit und Epilepsie geheilt“ (604–605) aufgenommen worden. 1921 trat sie aus der Mutterkirche aus und schloss sich Annie C. Bills Dissidentenbewegung mit dem Namen „The Parent Church“ [Die Eltern-Kirche] an. 1925 wurde ihr Zeugnis durch „Rückgratbeschwerden und Verdauungsstörungen geheilt“ ersetzt (604–605).

Nach 1925 hat es keinerlei Änderungen an den Zeugnissen im Kapitel „Früchte“ mehr gegeben.

Weitere Informationen über die Entwicklung des Kapitels „Früchte“ finden Sie im Artikel „What is the background to the chapter titled ‘Fruitage’ in Science and Health?“ [Was ist der Hintergrund des Kapitels „Früchte“ in Wissenschaft und Gesundheit?].

Print Friendly, PDF & Email
  1. Adam H. Dickey an Allison V. Stewart, 10. November 1910, L07287; Korrekturfahne der Seite in Wissenschaft und Gesundheit, 15. November 1910, Dokumentensammlung, Eddy, Mary Baker (1821–1910): Schriften – Wissenschaft und Gesundheit – Revisionen 1910.
  2. Ausschließlich die Mutterkirche und die Verlagsgesellschaft der Christlichen Wissenschaft dürfen rechtmäßig die Markenzeichen Kreuz und Krone und Mary Baker Eddys Unterschrift auf ihren Produkten verwenden. Wenn eines dieser Markenzeichen auf einer Publikation erscheint, belegt dies, dass die Mutterkirche sie herausgegeben hat.
  3. „The Christian Science Text-Book“ [Das Lehrbuch der Christlichen Wissenschaft], The Christian Science Journal, Februar 1907, 654, https://journal.christianscience.com/shared/view/xqeyp7437w?s=t.
  4. „The Death Record“ [Das Sterberegister], The Buffalo Commercial [eine von 1843–1951 erscheinende Tageszeitung] (Buffalo, New York), 21. Mai 1907, 2.
  5. H. Cornell Wilson an Joseph Armstrong, 21. Juni 1907, L11893.
  6. Armstrong an Eddy, 19. Juni 1907, IC003cP2.03a.051.
  7. Eddy an William D. McCrackan, 22. Juni 1907, L13015.
  8. Hattie J. Stevens, 18. Januar 1909, L09448B.
  9. Annie R. Michael an William B. Johnson, 20. Januar 1909, L09448A.
  10. Calvin A. Frye an Stewart, 30. Januar 1909, L09448.
  11. Anna Hudson Smith an Stewart, 4. Januar 1911, Dokumentensammlung, Mary Baker Eddy – Schriften – Wissenschaft und Gesundheit – Kapitel – „Früchte“ – Allgemein.
  12. Stewart an Albert E. Lombard, 27. Juli 1911, Dokumentensammlung, Mary Baker Eddy – Schriften – Wissenschaft und Gesundheit – Kapitel – „Früchte“ – Allgemein.
  13. Stewart an Lombard, 16. September 1911, Dokumentensammlung, Mary Baker Eddy – Schriften – Wissenschaft und Gesundheit – Kapitel – „Früchte“ – Allgemein.